jetzt!

Ich stehe wiedermal in den Startlöchern,
um jetzt – so bereit wie nie zuvor – endlich loszulegen.
Aber dann denk ich: der Startmoment muss stimmen!
Ich brauch noch Zeit zu überlegen.

Und dann warte ich.
Und dann warte ich.

Und warte auf den einen, absolut richtigen Moment,
und weiß nicht wie ich den erkenne.

Grenzen sind Phantome, gebaut mit Angst und “das-muss-man-so-tun”.
Ich seh mich um und da sind nirgends Schranken um mich herum.

Der Weg ist frei – bis zum Horizont.
Nur gehen muss ich alleine, das tut keiner für mich.
Die beste Zeit? Die ist sicher und immer: Jetzt!

Ich frag mich nicht, was richtig ist,
sondern ich frag mich, was ich fühl.
Ich hör auf zu fragen: “Kann ich das?”
und frag mich, ob ich will.

Ich nehm die Steine aus dem Weg,
lass die Leinen los
und lebe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s