Mondlandung

Er wusste genau, wann das letzte Mal ein Mensch seinen Fußabdruck am Mond hinterlassen hatte. Es war der Tag seiner Geburt.
Seitdem hatte die Menschheit an Schwung verloren. Niemand wollte mehr ernsthaft neues Land entdecken. Es fand sich kein “was-wir-wollen-das-schaffen-wir” seit jenem Tag. Die Menschheit hatte aufgehört zu wachsen.
Und dieser verfluchte letzte große Schritt hatte sich direkt in seine Gene gesetzt. Alles in und an ihm flüsterte nur “wag nicht zuviel”.
Jeder noch so kleine Versuch aus dem Bekannten auszubrechen endete an einer imaginären Gummiwand, die jede Euphorie erstickte, jeden Willen Etwas zu Ändern erdrückte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s