Warten

das letzte mal, als es passierte,
warst du noch da.
das letzte mal, als es passierte
war alles am selben ort.

dazwischen: metapher des grauens.
zähnefletschend, lungenkollaps,
ausgelaugt und entgültig leer.
dazwischen war krieg.

bleiben die ränder um die augen,
furchen zeichnen mein gesicht,
die haare bestäubt vom grauen.
vertrocknet, doch zart und hilflos.

am ende bleibt noch warten.
ich bin noch da.
am ende bleibt noch warten.
wieder am selben ort.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s